100. Geburtstag - 03.04.2006



Startseite

Lebenslauf

Stationen   
meines Lebens


Meine Eltern

Gedichte

Bibliographie

Weiteres





 


Vertrauen



Sprach ich einst zu meinem kleine Kind:
Geh zum Vater, und es lief behende,
sicher,daß es den geliebten fände,
durch ein dunkles Zimmer lief`s geschwind,

drang kein Lichtschein über jene Schwelle,
keine Stimme rief`s zu sich heran
Doch nun ward die Türe aufgetan
und schon stand es mitten in der Helle.

Laß mich, Herr, geht einst mein Tag zu Ende,
kann ich gleich von deinem Glanz nichts sehn
durch das dunkle Tor in Deine Hände
gläubig wie dies Kind zum Vater geh`n.

( 1999 )